„Digitalisierung und Energiewende“ – unter diesem Motto stand die internationale Rohstoff-Konferenz EUMICON 2018

08.10.2018

Vom 26. bis 28. September trafen sich während der laufenden österreichischen EU-Ratspräsidentschaft mehr als 400 Teilnehmer aus über 30 Nationen bei der EUMICON Konferenz in Wien.

 

Die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger, der  Präsident der EUMICON Franz Friesenbichler und der Vizepräsident der Europäischen Kommission Maroš Šefcovic eröffneten die zweitägige EUMICON Rohstoffenquete im STUDIO 44. Die international veranstaltete Konferenz wurde von der Plattform für Mineralrohstoffe EUMICON gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus BMNT der Republik Österreich aus Anlass der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft ausgerichtet. 60 Vortragende aus Industrie, Politik und Wissenschaft diskutierten über neue, nachhaltige Technologien und die Digitalisierung der Gesellschaft. Um diesen zukünftigen notwendigen Wandel herbeiführen zu können, verlangt es nach Meinung der Top-Speaker, den verstärkten Einsatz mineralischer Rohstoffe und smarter Materialien. Mineralische Rohstoffe werden in Zukunft die Wertschöpfungsketten der Industrie in Europa prägen, Innovationen ermöglichen und dadurch Wohlstand und Arbeitsplätze in unserer Gesellschaft sichern.

Bei einem Abendempfang und unterhaltsamen Rahmenprogramm kam es im Palais Schönburg zu einem Zusammentreffen der zahlreichen Teilnehmer. Für einen Gastvortrag konnte  Zeppelin Österreich den Automationsexperten Bernhard W. Tabert von der Zeppelin Baumaschinen GmbH aus München gewinnen. Der Beitrag über das autonome Fahren zeigte auf, dass bereits im Jahr 1925 das erste Automobil (HOUDINA) ferngesteuert unterwegs war und Caterpillar seinerzeit ebenfalls einer der Pioniere in der Erforschung zu diesem Thema war und heute noch ist. Über 200 Caterpillar Baumaschinen sind derzeit autonom unterwegs. Vor allem der Hinweis, dass es in der Bauindustrie in Zukunft zu einem demographischen Wandel kommen wird, weil das Fehlen von gut ausgebildeten Fahrern zu großen Problemen bei den Firmen führen wird, ließ aufhorchen.

Cat Geräte vor dem Eingang des Palais Schönburg
Bernhard W. Tabert (Automationsexperte, Zeppelin Baumaschinen GmbH)
Dr. Ernst Stefan (GF Styromag), Harald Semerad (Niederlassungsleiter, Zeppelin), Stephan Bothen (GF Zeppelin Österreich), Dominik Dam (Produktmanager GCI, Zeppelin) bei der Eumicon 2018.